Eine Auswahl der typischen WordPress Fehler!

WordPress ist seit Jahren das beliebteste Content Management System. Dies auch aufgrund der einfachen Bedienung und der Flexibilität. Dabei wird es oft nicht wegen den Blog Funktion genutzt, sondern nur um einfache Webseiten zu entwickeln.

Auch wenn WordPress sehr einfach zu bedienen ist, gibt es doch viele Möglichkeiten offensichtliche Fehler zu machen. Um nicht als Anfänger entlarvt zu werden, sollten Sie Ihre Webseite auf folgende Fehler überprüfen.

GeschwiImage result for Geschwindigkeit ist wichtigndigkeit ist wichtig!

Es gibt nichts Schlimmeres, als minutenlang auf das Laden einer Webseite zu warten. Die Geduld eines Besuchers wird schon auf die Probe gestellt, bevor er die schicke neue Webseite zu Gesicht bekommt. Die Möglichkeit, dass die Besucher dann genervt eine andere Webseite wählen, ist dann sehr hoch. Schuld daran können einige Sachen sein. Zum ersten ist die Auswahl des Hosters wichtig. Wen er nicht die ausreichende Geschwindigkeit bieten kann, dann gibt es nur wenige Möglichkeiten, die benötigte Performance zu erreichen.

Auch für schnelle Webseiten lohnt sich der Einsatz von Cache Plugins, die statische Versionen der dynamischen Webseiten auf dem Server ablegen und dadurch die Ladegeschwindigkeiten wesentlich verbessern. Außerdem sollte immer auf die Größe der verwendeten Bilder geachtet werden, eine höhere Auflösung verbessert vielleicht das Aussehen der Seite, verschlechtert aber auch die Ladezeiten.

Ein weiterer WordPress-Blog

Ein sehr peinlicher Fehler ist der Untertitel „Ein weiterer WordPress-Blog“. Dies ist die Standard Einstellung für den Untertitel der WordPress Blogs. Bei den Einstellungen kann der Punkt leicht übersehen werden. Wenn der Untertitel noch auf der Webseite zu sehen ist, wird der Betreiber sehr leicht als Anfänger entlarvt.

Suchmaschinen

WordPress gibt die Möglichkeit unfertige Webseiten von der Indexierung von Suchmaschinen auszuschließen. Dies ist dann sinnvoll, wenn noch nicht viele Inhalte auf der Seite veröffentlicht wurden und die Suchmaschinen die Seite nicht dadurch ausschließen. Sobald aber genug Inhalte vorhanden sind, sollte in den Einstellungen, unter dem Menupunkt „Lesen“, der Haken für Suchmaschinensichtbarkeit wieder deaktiviert werden.